Rückenwind 03/2019

34 21. RAD + FREIZEIT Soll noch einer sagen: Ich habe noch nie was gewonnen. Viele Messebesucher dürfen demnächst auf Reisen gehen und die Angebote der Rheinischen Jugendherbergen genießen (linkes Bild). Und Michael Truckenbrodt aus Rema- gen (m.) gewann das gelbe GoGreen-Rad der Deutschen Post. Ebenfalls ein Rad, gespendet von Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin, gewann im Malwettbewerb des Kinderprogramms Carla Brüske (rechtes Bild) aus Bonn. Foto: Verena Zintgraf Foto: Axel Mörer Es war voll, richtig voll: 3.650 Besucher zählte Messechef Hans Peter Müller auf der 21. Rad + Freizeit, das sind 1.100 Be- sucher mehr als im Jahr zuvor. Entspre- chend zufrieden waren auch die 100 Aus- steller. „Wir haben sehr viel positive Resonanz erhalten. Die Besucher waren sehr interessiert und haben sich sehr ge- zielt nach Ausflugs- und Urlaubszielen erkundigt“, so Müller. Von Beginn an bis zum späten Nachmittag war ein reges Kommen und Gehen in der Stadt- halle. Das Vortragsforum war total überfüllt. Die Codiermaschine des ADFC war den ganzen Tag im Einsatz. Im Außengelände wurden den ganzen Tag Probefahrten auf Messeneuheiten absolviert. Auffallend: Unter den Besuchern waren besonders viele Familien mit Kindern zu sehen – nicht nur eine Folge des ausgedehnten Programms für Kinder, über das wir im neben- stehenden Artikel berichten. Viele Aussteller stellen sich inzwischen ver- stärkt auf Fahrradreisende mit Kindern ein. Besonders der diesjährige Messepartner, das Ju- gendherbergswerk im Rheinland: 29 der 34 DJH- Jugendherbergen sind vom ADFC für Radfahrer zertifiziert und besonders familienfreundlich. Das große Interesse der Besucher spürte auch der ADFC selbst. 220 Besucher traten während der Messe dem ADFC bei, davon kamen 142 aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. Damit hat der ADFC seine Mitgliederzahl in der Region auf 5.550 gesteigert! „Wir haben auf keiner Messe zuvor so viele Beitritte gehabt“, freut sich ADFC-Vorsitzende Annette Quaedvlieg. Ebenfalls groß ist die Freude über die große Unterstützung der Messebesucher für ein Fahr- radgesetz in NRW. Über 1.400 Besucher trugen sich in die Unterschriftenlisten für die Initia- tive „Aufbruch Fahrrad“ ein. Die Unterschriften werden am 2. Juni dem Landtag übergeben. Axel Mörer 3.700 Besucher, 1.400 Unterschriften Sehr gute Messebilanz: Mehr Familien als Besucher

RkJQdWJsaXNoZXIy MTM5Mjg=