Rückenwind 03/2019

6 FAHRRADKLIMA Bonn ist mit demZiel, Fahrradhauptstadt in NRW zu werden, krachend gescheitert. Im bundesweiten Fahrradklimatest des ADFC belegt Bonn unter den 39 Groß- städten mit mehr als 200.000 Einwoh- nern nur Rang 26 mit der Note 4,22. Viel Schatten auch im Rhein-Sieg-Kreis. Aber mit Ausnahmen. Prima steht Mecken- heim da: Platz 4 bundesweit. Chapeau! Am 9. April hat der ADFC bundesweit die Er- gebnisse des im Herbst 2018 durchgeführten Fahrradklimatests veröffentlicht. Der Test ist eine vom Bundesverkehrsministerium geför- derte Befragung der Radfahrer in Deutschland und ist weltweit die größte ihrer Art. Die Um- frageergebnisse in Bonn und dem Rhein-Sieg- Kreis setzen den Negativtrend der vergangenen Jahre fort und unterstreichen den wachsenden Unmut der radelnden Bevölkerung mit den in unserer Region herrschenden Umständen. Bonn hat sich nicht etwa verbessert, sondern noch einmal vier Plätze verloren, die Note verschlechterte sich um knapp 0,2 Punkte. Der einzige Pluspunkt, der ein noch stärkeres Ab- rutschen verhinderte, ist die positive Bewertung des neuen Leihradsystems mit der Note 3,4. Lob für Öffnung von Einbahnstraßen 1.664 Radfahrende haben sich am aktuellen Test allein in Bonn beteiligt, doppelt so viele wie 2016. Wirklich positiv wird in Bonn nur die groß- flächige Öffnung von Einbahnstraßen bewertet (2,4). Eine befriedigende Beurteilung erhielten nur wenige Aspekte wie Wegweisung, Fahrrad- klima, Leihradsystem und die Erreichbarkeit der Innenstadt. Alles andere schwankt zwischen den Noten Vier und Vier minus. In drei Kriterien hat sich Bonn erstmals eine Fünf eingehandelt: die Führung an Baustellen, die zu geringe Breite der Radwege und Radstreifen sowie die fehlende Kontrolle von Falschparkern auf Radwegen. Die schlechte Aufklärungsrate der Bonner Polizei bei den weiter wachsenden Fahrraddiebstählen wird mit 4,9 ebenfalls miserabel bewertet. Was für ein Fahrradklima … Note 4,2 für „Fahrradhauptstadt“ Bonn – Meckenheim stark – RSK schwach Der Radverkehr genießt in der Region keinen hohen Stellenwert. Im Fahrradklimatest haben fast alle Kommunen schwach abgeschnitten. Auch in Sachen Familienfreundlichkeit sieht es mau aus. Wer lässt schon Kinder allein im Verkehr unterwegs sein? Zu gefährlich. Foto: Christoph Pierschke

RkJQdWJsaXNoZXIy MTM5Mjg=