Rückenwind 03/2020

39 und ohne Anpassung der Beschilderung auf 30 Stundenkilometer begrenzt werden“, schreibt Reker weiter. Was schlägt der ADFC vor? Das genau war auch eine der Forderungen im Brief des Bonner ADFC an das Stadtoberhaupt. Konkret schlägt der ADFC vor, • auf B9 und B56 geschützte Radfahrstreifen (Bike Lanes) provisorisch einzurichten, • Ampelphasen für den Radverkehr zu opti- mieren, • Fußgängerzonen für Radfahrende zu öffnen und • Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit inner- orts zu planen. Temporäre durchgehende Radspuren möchte der ADFC auf zwei Strecken einrichten: auf der B56 zwischen der Kreuzung Niederkasseler Straße/Königswinterer Straße in Beuel über Kennedybrücke und Bertha-von-Suttner-Platz, Oxfordstraße und Berliner Platz bis zur Straße Am Alten Friedhof sowie auf der B9 (Adenau- erallee) zwischen Bundeskanzlerplatz und Bertha-von-Suttner-Platz. An Strecken mit hoher Fahrradfrequenz sieht der ADFC deutlichen Verbesserungsbedarf für fahrradfreundliche Ampelschaltungen, die sich am Tempo des Radverkehrs ausrich- ten und in erster Linie für diesen eine grüne Welle schaffen sollen. Die derzeit für den Radverkehr gesperrten Fußgängerzonen in Bonn und Bad Godes- berg sollen komplett für den Radverkehr geöffnet werden. Seit langem tritt der ADFC dafür ein, dass Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit in- nerorts eingeführt wird. Nach den Ände- rungen der Straßenverkehrsordnung kön- nen bereits jetzt ganze Fahrradzonen mit Höchstgeschwindigkeit Tempo 30 angeord- net werden. Dazu kommt die Möglichkeit, im Rahmen eines wissenschaftlich begleiteten Verkehrsversuches Tempo 30 als innerört- liche Regelgeschwindigkeit zu testen. Dann VERKEHRSPOLITIK würden nur einzelne Hauptverkehrsstraßen mit höheren zulässigen Geschwindigkeiten ausgeschildert. Die Möglichkeit von weiteren Tempo-30-Strecken innerorts aus Gründen des Lärm- und Klimaschutzes hatte im März die Verkehrsministerkonferenz beschlossen und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) mit einer Untersuchung beauftragt. „Die Stadt Bonn sollte diese Gelegenheit nut- zen und bei der Obersten Verkehrsbehörde des Landes die Durchführung eines Verkehrsver- suches „Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit in ganz Bonn“ für die Dauer von zwei Jahren be- antragen und die BASt mit der wissenschaftli- chen Begleitung des Verkehrsversuches beauf- tragen“, schreiben Quaedvlieg und Böttcher. Den Brief an Oberbürgermeister Ashok Sridharan findet man im Wortlaut auf www.adfc-bonn.de . Bernhard Meier Verkauf, Ersatzteile, Zubehör, Wartung & Reparatur I want to ride my... Ob Freizeit, Touren oder O road, mit uns macht radeln einfach nur Spaß. Ihr Fahrradladen im Herzen von Bonn Stiftsplatz 1 . tel. 0228 696169 . mail@cycles-bonn.de www.cycles-bonn.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MTM5Mjg=